Freitag, 12. Juli 2013

Dresden wird Musicalstadt

... zumindest für ein paar Wochen. Wer schon immer eine Vorstellung in der Semperoper erleben wollte, aber sich mit altehrwürdiger Klassik nicht ganz anfreunden kann, kann vom 16.7.-4.8 als Gastspiel vom Broadway die West-Side-Story erleben. Romeo & Julia, nein Maria & Tony im New York der 50er Jahre.

Die Tickets der Semperoper sind etwas günstiger als bei eventim, aber dort bekommt man nur Plätze vorgeschlagen, während eventim auch Saalplanbuchung ermöglicht.

Wir hätten vom 29.7.-2.8 noch eine freie Unterkunft, die Strassenbahn ist in 22min auf dem Theaterplatz und fährt alle 10min, von 22 bis 2 Uhr immernoch halbstündlich.

Es ist ja nicht so, dass Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden es nicht könnten, aber sie lassen sich eher selten dazu hinreissen.